Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 Eingeschränktes Tennis unter den aktuellen Corona-Regeln

 

Ausführungsbestimmungen für den Trainingsbetrieb nach den

z.Zt .geltenden Hygienerichtlinien              

                                                                                                    Stand: 03.06.2021   

 

-          Gültige Abstandsregelungen  ( 1,50 m ) sind auf der gesamten Tennisanlage einzuhalten

-          Kann der Abstand nicht eingehalten werden, sind Masken zu tragen

-          Der Aufenthalt auf der Tennisanlage muß von jedem in der im Clubheim vorliegenden Liste persönlich dokumentiert werden

-          Umkleideräume und Duschen sind offen, Abstandsregeln sind einzuhalten

-          Tennisplätze dürfen von mehreren aktiven Personen u. Gruppen bis zu fünf Personen aus zwei Haushalten genutzt werden, Doppel             möglich.

-          Gruppentraining im Freien für Kinder bis einschließlich 14 Jahre
            
unabhängig von der Anzahl der Hausstände mit bis zu zwei Trainern

-          Sind mehrere Trainingsgruppen gleichzeitig auf der Anlage, muß während der Sportausübung jederzeit ein Abstand von drei Metern zur            nächsten Traininggruppe eingehalten werden.

-          Bei auftretenden Symptomen einer Corona Erkrankung, darf die Anlage nicht betreten, bzw. muß sofort verlassen werden. Corona            Beauftragten informieren.

-          Corona Beauftragte:     Harald Müller     0162 4772025

                                                     Ulrich Meier       0160 4726930

                                                     Christa Maurer  0172 4247640

                                                     Monika Ronge  0152 53472915

 

 

 

Ausnahmen für vollständig Geimpfte und Genesene

 

Unabhängig vom jeweiligen Inzidenzwert gibt es seit dem 12. Mai neue Regelungen für geimpfte und genesene Personen im Sinne des § 2 Nr. 2 und 3 oder Nr. 4 und 5 der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV). Demnach gelten die Kontaktbeschränkungen und Personenbegrenzungen nicht für Zusammenkünfte, an denen ausschließlich geimpfte oder genesene Personen teilnehmen. Das gilt für den Sportbetrieb (Training und Wettkampf) sowie Zuschauerfragen.

 

  • Treiben ausschließlich geimpfte und genesene Personen Sport miteinander, kann dies unabhängig von den Inzidenzzahlen geschehen.

 

  • Treiben geimpfte/genesene Personen und nicht geimpfte Personen zusammen Sport, werden die Geimpften und Genesenen bei der zulässigen Personenzahl nicht mitgezählt.
    Beispiel 1 (Bundesnotbremse): eine 5er-Gruppe Kinder unter 14 Jahren kann um beliebig viele genesene Kinder erweitert werden.

    Beispiel 2 (Bundesnotbremse/Stufe 1): vier Spieler*innen aus vier Haushalten können Doppel spielen, wenn schon mindestens zwei Personen vollständig geimpft oder genesen sind.

 

  • Als vollständig geimpft gilt nur, wer seine zweite Impfdosis vor mindestens 14 Tagen erhalten hat (beim Impfstoff von Johnson & Johnson muss die einzige Spritze zwei Wochen zurückliegen). Als Nachweis müssen Geimpfte ihren Impfausweis oder eine entsprechende Bescheinigung vorweisen. Zusätzlich darf man keine Symptome einer möglichen COVID-19-Infektion aufweisen. Dazu gehören Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust.

 

  • Als Genesene gelten diejenigen, die sich vor mindestens 28 Tagen und höchstens sechs Monaten mit dem Coronavirus infiziert haben. Als Nachweis ist der positive PCR-Test mitzuführen. Auch hier gilt zusätzlich, dass die Freiheiten nur für Menschen ohne COVID-19-typische Krankheits-Symptome gelten.

 

Wir weisen alle Aktiven und TrainerInnen darauf hin, daß die gültigen Regeln unbedingt eingehalten werden müssen!